Die junge Tilda (Emma Schweiger) liebt ihren Großvater Amandus (Dieter Hallervorden) über alles. Der erkrankt jedoch an Alzheimer, wodurch er zunehmend vergesslicher wird und sich zuhause nicht mehr zurecht zu finden scheint. Für das in die Jahre gekommene Familienoberhaupt stehen daher alle Zeichen auf Seniorenheim. Niko, (Til Schweiger), der Vater von Tilda und Sohn von Amandus, hält es für das Beste, den alten Mann in Betreuung zu geben. Doch die elfjährige Tilda akzeptiert diese Entscheidung keineswegs. Stattdessen macht sie deutlich, dass sie auch noch ein gewichtiges Wort bei der Amandus betreffenden Zukunftsgestaltung mitzureden hat. Kurzerhand entführt Tilda den verdutzten Opa, der so gerne noch einmal Venedig sehen würde. Eine spannende, turbulente und prägende Reise nimmt ihren Lauf…

Was sagt ihr dazu? Habt ihr den Film vielleicht schon gesehen?

2 Kommentare

  • Angelika Stöcker 6 Jahren vor

    Ich arbeite in einem Alten-und Pflegeheim und möchte gerne über aktuelle Sachen informiert werden.

  • Dunja 6 Jahren vor

    der Film is soooo schön und traurig zugleich,das Kino war komplett voll und auch viele ältere Menschen waren da und haben geweint und gelacht…sogar Männer

Schreibe einen Kommentar

×

Unsere Website verwendet Cookies und sammelt dabei Informationen über Deinen Besuch, um unsere Website zu verbessern, dir Social Media-Inhalte und relevante Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen findest du auf unserer Seite Cookie Einstellungen. Mit einem Klick geht es schon weiter..